Menü

Sevilla - Barrio de Santa Cruz

Barrio de Santa Cruz

Ein schöner, ursprünglicher Stadtteil Sevillas ist Santa Cruz. Schmale, enge Gassen, lauschige Plätze und zahlreiche Bars, Restaurants und Läden prägen dieses Viertel, das vor einigen Jahrhunderten das Judenviertel Sevillas war. Ein berühmter Bewohner des Viertels soll der spanische Maler Murillo gewesen sein, der hier sicher zahlreiche spannende Motive vorgefunden hat.

 

Jetzt mitmachen bei VIADAVINCI-CityTours!
VIADAVINCI-CityTours zeigt Fotos und Information aus Städten aller Kontinente, zur Verfügung gestellt von Reisenden und Einwohnern, von Fans und Kunden. Die Redaktion nimmt die Fotos und Infos per email oder CD entgegen, ergänzt Informationen und bereitet sie für die Webseite auf. So entsteht eine CityTour-Plattform, die bekannte und weniger bekannte Städte abseits der üblichen Touristenpfade vorstellt. E-Mail: redaktion@viadavinci-citytours.com. Wir freuen uns auf Dich!

 

Impressionen aus dem Barrio de Santa Cruz:

  • Barrio de Santa Cruz
Barrio de Santa Cruz
  • Barrio de Santa Cruz
Barrio de Santa Cruz
  • Barrio de Santa Cruz
Barrio de Santa Cruz
  • Barrio de Santa Cruz
Barrio de Santa Cruz
  • Barrio de Santa Cruz
Barrio de Santa Cruz
  • Barrio de Santa Cruz
Barrio de Santa Cruz
  • Barrio de Santa Cruz
Barrio de Santa Cruz
  • Barrio de Santa Cruz
Barrio de Santa Cruz
  • Barrio de Santa Cruz
Barrio de Santa Cruz
  • Barrio de Santa Cruz
Barrio de Santa Cruz

Simple Image Gallery Extended

 

Sevilla - Plaza de Espana

Sevilla - Plaza de Espana

Die Plaza de España liegt im Parque de Maria Luisa, eine der schönsten Grünanlagen Spaniens, benannt nach der Herzogin Marie Louise von Montpensier (1627-1693). Der Pabellón España umschließt die Plaza halbkreisförmig. Der Bau entstand anlässlich der Ibero-Amerikanischen Bau-Ausstellung 1929 als Beitrag Spaniens. Heute befindet sich hier das spanische Militärmuseum.

Die vier Brücken stehen für die mittelalterlichen Königreiche Kastilien, Leon, Navarra und Aragón. 52 Fliesenbilder mit landestypischen Motiven schmücken den Pabellón Espana. Das romantische Flair der Plaza de España wird durch die angelegten Kanäle und Wasserspiele sowie durch die für Sevilla typischen Pferdekutschen komplettiert.

 

Jetzt mitmachen bei VIADAVINCI-CityTours!

VIADAVINCI-CityTours zeigt Fotos und Information aus Städten aller Kontinente, zur Verfügung gestellt von Reisenden und Einwohnern, von Fans und Kunden. Die Redaktion nimmt die Fotos und Infos per email oder CD entgegen, ergänzt Informationen und bereitet sie für die Webseite auf. So entsteht eine CityTour-Plattform, die bekannte und weniger bekannte Städte abseits der üblichen Touristenpfade vorstellt. E-Mail: redaktion@viadavinci-citytours.com. Wir freuen uns auf Dich!

 

  • Pabellon Espana
Pabellon Espana
  • Fliesenbild Zaragossa
Fliesenbild Zaragossa
  • Fliesenbild Toledo
Fliesenbild Toledo
  • Fliesenbild Stierkampf
Fliesenbild Stierkampf
  • Eine der Brücken
Eine der Brücken
  • Detail
Detail
  • Sevillas Pferdekutschen
Sevillas Pferdekutschen
  • Kanäle der Plaza
Kanäle der Plaza
  • Eine der Brücken  
Eine der Brücken
  • Weltausstellung 1929
Weltausstellung 1929
  • Laterne auf der Plaza
Laterne auf der Plaza
  • Noch einmal Toledo
Noch einmal Toledo
  • Detail
Detail
  • Brückendetails
Brückendetails

Simple Image Gallery Extended

Sevilla - Feria de Abril

Sevilla - Feria de Abril, das größte Fest der Stadt

Die Feria de Abril ist neben der Semana Santa, der Karwoche, das größte Fest Sevillas. Die Feria findet zwei Wochen nach Ostern statt (im Jahr 2014 vom 6. Mai bis 11. Mai) und war ursprünglich ein Viehmarkt. Gehandelt wird heute während der Feria zwar immer noch, doch längst steht das gemeinsame Feiern im Vordergrund. Das Alltagsleben kommt in dieser Woche fast zum Stehen. Auf dem Festgelände stehen hunderte Buden, die Casetas, in denen sich Familien, Organisationen oder Freunde treffen und feiern. Es kommt regionales Essen auf den Tisch und es werden Sevillianas, die traditionellen Tänze Sevillas, getanzt. Für die Casetas gibt es Bauvorschriften bezüglich des Designs und der Konstruktion. So sind z.B. die Fronten der Buden entweder grün/weiß oder rot/weiß gestreift.

Den Eingang zum Festgelände markiert ein prunkvolles Portal, das jedes Jahr neu gestaltet wird. Für die Feria 2014 entschied sich die Jury für einen Entwurf, der an den berühmten Plaza España in Sevilla angelehnt ist. Das Fest beginnt um Mitternacht mit der Illumination des Festgeländes. Tausende Glühbirnen, die unter anderem das Festportal beleuchten, werden eingeschaltet und läuten die Festwoche ein. Außenstehende oder Touristen sind von diesen familiären Feiern in der Regel ausgeschlossen. Man kann zwar über das Festgelände laufen, es gibt jedoch keine öffentlichen Stände oder Buden. Dafür wird ein zusätzlicher Vergnügungspark mit Fahrgeschäften aufgebaut, der sich außerhalb des offiziellen Festgeländes befindet.

Schlendert man im Strom der Menschen zum Festplatz, ist man umgeben von festlich geschmückten Frauen und Männern in typischer Flamenco-Tracht. Sogar die Kleinsten sind bis hin zu den Lackschuhe fein herausgeputzt. Die gute Laune und Stimmung der Sevillaner hallt durch die Gassen der Stadt und nimmt den Betrachter mit hinein in das andalusische Lebensgefühl.

Parallel zur Feria de Abril finden in der Plaza de Toros Real Maestranza die traditionellen Stierkämpfe statt, durchaus von Protesten der Tierschützer begleitet. 

Unser Hotel-Tipp: Das Monte Triana im gleichnamigen Stadtteil Sevillas. 

 

Jetzt mit machen bei VIADAVINCI-Citytours. Sende Deine Fotos an redaktion@viadavinci-citytours.com !

 

 

 

  • Plakat
Plakat
  • Vorfreude und gute Laune
Vorfreude und gute Laune
  • Andalusische Tracht
Andalusische Tracht
  • Auf dem Weg zum Festplatz
Auf dem Weg zum Festplatz
  • Eingangsportal zum Festplatz
Eingangsportal zum Festplatz
  • Die CasetasDie Casetas
  • Die ganze Familie ist dabei
Die ganze Familie ist dabei
  • Vor dem Festplatz
Vor dem Festplatz
  • alles strömt zum Festplatz
alles strömt zum Festplatz
  • StierkampfarenaStierkampfarena
  • Plaza de Toros Real Maestranza 
Plaza de Toros Real Maestranza
  • Stierkampfarena SevillaStierkampfarena Sevilla
  • Protest gegen die Stierkämpfe
Protest gegen die Stierkämpfe

Simple Image Gallery Extended

 

 

Weitere Artikel über Sevilla auf VIADAVINCI-CityTours:

Catedral Santa Maria

Plaza España 

Barrio de Santa Cruz

 

Sevilla - Catedral Santa Maria

Die Kathedrale Santa Maria

Die Kathedrale von Sevilla zählt zu den größten gotischen Kirchen des Christentums. Sie wurde zwischen 1402 und 1506 erbaut. In der Kathedrale befindet sich der Sarkophag des Christoph Kolumbus, getragen von vier Herolden, die für die mittelalterlichen Königreiche Kastilien, Leon, Aragon und Navarra stehen.

Weithin sichtbares Wahrzeichen der Kathedrale und der Stadt Sevilla ist La Giralda, der Glockenturm. Von der Aussichtsplattform in 70 m Höhe genießen die Besucher nach einem anstrengenden Aufstieg eine fantastischen Ausblick auf die Stadt. La Giralda war ursprünglich das Minarett der Moschee aus dem 12. Jahrhundert. 

Jetzt mitmachen bei VIADAVINCI-CityTours!
VIADAVINCI-CityTours zeigt Fotos und Information aus Städten aller Kontinente, zur Verfügung gestellt von Reisenden und Einwohnern, von Fans und Kunden. Die Redaktion nimmt die Fotos und Infos per email oder CD entgegen, ergänzt Informationen und bereitet sie für die Webseite auf. So entsteht eine CityTour-Plattform, die bekannte und weniger bekannte Städte abseits der üblichen Touristenpfade vorstellt. E-Mail: redaktion@viadavinci-citytours.com. Wir freuen uns auf Dich!

  • Catedral Santa MariaCatedral Santa Maria
  • WetterfahneWetterfahne
  • In der Kathedrale
In der Kathedrale
  • Die Orgel der Kathedrale
Die Orgel der Kathedrale
  • Der Sarkophag des Christoph ColumbusDer Sarkophag des Christoph Columbus
  • Der Altar
Der Altar
  • Aufstieg zur Aussichtsplattform
Aufstieg zur Aussichtsplattform
  • Blick vom Turm
Blick vom Turm
  • La GiraldaLa Giralda
  • La Giralda
La Giralda
  • Aussenansicht
Aussenansicht
  • Aussenansicht
Aussenansicht

Simple Image Gallery Extended

 

Sevilla

Sevilla

Sevilla ist mit 704000 Einwohnern die größte Stadt Andalusiens. Bis ins Jahr 1248 hinein war die Stadt maurisch und Hauptsitz der Almohaden in Andalusien. 1248 wurde die Stadt unter König Ferdinand der Heilige für die Christen zurückerobert. Sehenswürdigkeiten Sevillas sind unter anderem die Kathedrale Santa Maria mit der Giralda, der Königspalast Real Alcázar, die Plaza Espana und der Stadtteil Barrio de Santa Cruz.

Wichtige Feste sind die Semana Santa, die eine Woche vor Ostern beginnt und die Feria de Abril, die zwei Wochen nach Ostern stattfindet.

 

→Catedral Santa Maria

→Feria de Abril

→Plaza de España

→Barrio de Santa Cruz

 

Jetzt mitmachen bei VIADAVINCI-CityTours!
VIADAVINCI-CityTours zeigt Fotos und Information aus Städten aller Kontinente, zur Verfügung gestellt von Reisenden und Einwohnern, von Fans und Kunden. Die Redaktion nimmt die Fotos und Infos per email oder CD entgegen, ergänzt Informationen und bereitet sie für die Webseite auf. So entsteht eine CityTour-Plattform, die bekannte und weniger bekannte Städte abseits der üblichen Touristenpfade vorstellt. E-Mail: redaktion@viadavinci-citytours.com. Wir freuen uns auf Dich!

 

quelle: www.openstreetmap.org

Alcazar de los Reyes Christianos - Die Festung der Christlichen Könige in Cordoba

In der Umgebung der Mezquita lies Alfons der XI im Jahr 1238 auf Überresten Römischer und Arabischer Bauten den Alcazar de los Reyes Christianos bauen. Während der Reconquista, der Rückeroberung des islamischen Spaniens durch die Christen, wurde der Alcazar von den Katholischen Königen als Unterkunft benutzt.

Im Jahre 1482 kam Christoph Kolumbus an den Hof, um den Königen von seinem Amerika-Vorhaben zu berichten.

Bis ins 20. Jh. hinein diente der Alcazar als Gefängnis und Kaserne. Heute sind hier viele Kunstschätze aus Römischen Ausgrabungen zu bewundern, unter anderem ein Sarkophag aus dem 3.Jh.  Wunderschön sind die Gartenanlagen mit den üppigen Blumenbeeten und Wasserbecken.


  • Mosaik FundstückMosaik Fundstück
  • Innenräume des Alcazar
Innenräume des Alcazar
  • Ein römischer SarkophagEin römischer Sarkophag
  • Mauer des Alcazar
Mauer des Alcazar
  • Römische AusgrabungenRömische Ausgrabungen
  • Eines der zahlreichen Blumenbeete
Eines der zahlreichen Blumenbeete
  • Der Garten des Alcazar
Der Garten des Alcazar
  • Ein Mosaik in einem Wasserbecken
Ein Mosaik in einem Wasserbecken
  • Im Garten des Alcazar
Im Garten des Alcazar
  • Skulptur im GartenSkulptur im Garten
  • Wasserbecken im Garten
Wasserbecken im Garten
  • Eines der vielen Blumenbeete
Eines der vielen Blumenbeete
  • Grünanlagen des Alcazar
Grünanlagen des Alcazar
  • Wasserfall im Alcazar
Wasserfall im Alcazar
  • Im Garten
Im Garten
  • Skulptur im Garten
Skulptur im Garten
  • Aussenansicht des Alcazar
Aussenansicht des Alcazar
  • Blick aus dem Turm
Blick aus dem Turm
  • Blumenmeer Anfang Mai
Blumenmeer Anfang Mai
  • Blick auf die Stadt
Blick auf die Stadt

Simple Image Gallery Extended

→ Die Altstadt Cordobas

→ Die Mezquita

 

Die Mezquita von Cordoba

Die Mezquita

Die Mezquita von Córdoba ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Welt. Sie wurde zwischen 785 und 990 n.Chr. als Moschee erbaut. Der Glockenturm, der Campanario, entstand 1593. Berühmt ist die Mezquita für Ihre Säulenhalle, bestehend aus 800 Säulen. Beeindruckend ist die im Inneren der Mezquita errichtete Kathedrale. Die Kombination Christlicher und Maurischer Elemente in dieser Anlage ist wohl weltweit einmalig. Die meisten der Säulen und Kapitelle stammen aus römischen Ausgrabungsstätten.

Der Bau der Kathedrale begann 1523 und wurde 1766 abgeschlossen. Das Chorgestühl aus Mahagoni wurde Mitte des 18. Jh. von Pedro Duque Correjo geschaffen.

 

  • Der Glockenturm Campanario
Der Glockenturm Campanario
  • Tor des Al Hakam II
Tor des Al Hakam II
  • Puerta San Miguel
Puerta San Miguel
  • Portal Torrijos
Portal Torrijos
  • ChorgestühlChorgestühl
  • Die Säulenhalle der Mezquita
Die Säulenhalle der Mezquita
  • Die Orgel der Kathedrale
Die Orgel der Kathedrale
  • Maurische Bögen
Maurische Bögen
  • Marienskulptur
Marienskulptur
  • Maurische und Christliche Bögen
Maurische und Christliche Bögen
  • Kapitelle
Kapitelle
  • Chorgestühl der Kathedrale
Chorgestühl der Kathedrale
  • Der Mirhab
Der Mirhab
  • Chorgestühl der Kathedrale
Chorgestühl der Kathedrale
  • Der Altar der Kathedrale
Der Altar der Kathedrale
  • Jesus Skulptur
Jesus Skulptur
  • Die Säulen der Mezquita
Die Säulen der Mezquita
  • Der OrangenhofDer Orangenhof
  • Der OrangenhofDer Orangenhof

Simple Image Gallery Extended

→ Alcazar de los Reyes Christianos

→ Die Altstadt Córdobas

 

Die Altstadt Cordobas

Die Altstadt von Cordoba

Die Altstadt von Cordoba wurde 1994 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Hauptsehenswürdigkeiten der Altstadt sind die Mezquita (Moschee) mit der Kathedrale, der Alcazar de los Reyes Christianos (Palast der Christlichen Könige), die Altstadt San Basillio mit den vielen kleinen Gassen und das ehemalige Judenviertel der Stadt, La Juderia.

Hier zeigen wir einige Highlights des Altstadtgebietes.

Jetzt mitmachen bei VIADAVINCI-CityTours!
VIADAVINCI-CityTours zeigt Fotos und Information aus Städten aller Kontinente, zur Verfügung gestellt von Reisenden und Einwohnern, von Fans und Kunden. Die Redaktion nimmt die Fotos und Infos per email oder CD entgegen, ergänzt Informationen und bereitet sie für die Webseite auf. So entsteht eine CityTour-Plattform, die bekannte und weniger bekannte Städte abseits der üblichen Touristenpfade vorstellt. E-Mail: redaktion@viadavinci-citytours.com. Wir freuen uns auf Dich!

  • Die Puente RomanoDie Puente Romano
  • Cruzes de MayoCruzes de Mayo
  • Alcazar de Los Reyes ChristianosAlcazar de Los Reyes Christianos
  • Die Puerta del Puente
Die Puerta del Puente
  • Skulptur des RaffaelsSkulptur des Raffaels
  • MezquitaMezquita
  • Die königlichen Stallungen mit Reitschule
Die königlichen Stallungen mit Reitschule
  • Mezquita Cordoba CampanarioMezquita Cordoba Campanario
  • Offene PatiosOffene Patios
  • Offene Patios
Offene Patios
  • Flamenco Plaza de Las Tendillas
Flamenco Plaza de Las Tendillas
  • Die alte Stadtmauer
Die alte Stadtmauer
  • Die Calleja de las FloresDie Calleja de las Flores
  • Eine Tapas Bar
Eine Tapas Bar
  • Offene HinterhöfeOffene Hinterhöfe
  • San BasillioSan Basillio
  • Patios
Patios
  • LederhandwerkLederhandwerk
  • La JuderiaLa Juderia
  • La JuderiaLa Juderia
  • Auf einer Plaza
Auf einer Plaza

Simple Image Gallery Extended

→ Die Mezquita von Cordoba

→ Alcazar de los Reyes Christianos

Cordoba

Córdoba

Córdoba ist die wichtigste Stadt im Zentrum Andalusiens. Im Jahre 169 v.Chr. erhoben die Römer Córdoba zur Stadt. Als die Barbaren im 5. Jh. einfielen wurde die Stadt vollkommen zerstört. Durch die Herrschaft der Araber blüht Cordoba im 8. Jh. wieder auf und wird im Jahr 711 zur Hauptstadt von Al Andalus.

Seine höchste Blütezeit erlebte Cordoba im 9. und 10. Jh. als Kalifat. Zwischen 785 und 990 wurde die Hauptmoschee, die Mezquita erbaut. 1212 eroberten die Christen während der Reconquista (Rückeroberung) die Stadt unter König Ferdinand III. Er ordnete an, die Mezqita zu erhalten. Die Kathedrale im Innern der Moschee wurde ab 1523 gebaut.

Die größten Sehenswürdigkeiten sind die Mezqita, der Alcazar los Reyes Christianos und die Altstadt, die seit 1994 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Besonders beeindruckend ist Córdoba in den ersten beiden Wochen des Monats Mai. An diesen Tagen öffnen die Bewohner der Altstadt ihre blumengeschmückten Hinterhöfe für Besucher.

 

→ Die Altstadt Córdobas

→ Die Mezquita

→ Alcazar de los Reyes Christianos

@ openstreetmap.org Cordoba

 

 

Andalusien

Städtetouren Andalusien

Wir stellen Euch Städte in Andalusien anhand von Fotos und Informationen vor, die uns Freunde und Fans von VIADA VINCI-CityTours zur Verfügung gestellt haben. Macht mit! Sendet uns Fotos Eurer Heimatstadt (redaktion@viadavinci-citytours.com) und zeigt sie hier. Nicht viele Menschen haben die Möglichkeit selbst zu reisen. Mit VIADAVINCI-CityTours.com können Sie Deine Stadt kennenlernen!

→ Städtereise Cordoba

→ Städtereise Sevilla

 

Karte Andalusien - Map Andalusia 

Karte Andalusien - Map Andalusia  openstreetmap.org

Go to top